Alt Sachsenhausen – das Kneipenviertel

Frankfurt Alt Sachsenhausen bei Nacht

Man fühlt sich hier wie in alte Zeiten versetzt. Kleine Gässchen, Brunnen, Kopfsteinpflaster und Fachwerkhäuser erinnern an längst vergessene Jahre. Hier in Alt Sachsenhausen trinkt man auf langen Bänken sein “Stöffche” aus dem “Gerippten”. Das bedeutet seinen Apfelwein aus dem gerippten Glas zu trinken. In der Paradies und Klappergasse reihen sich nacheinander viele “Eppelwoi-Wertschafte” in denen man sein Eppler bekommt. Auch Frankfurter Spezialitäten wie Rindfleisch und grüne Soße oder Handkäs mit Musik sind hier zu Hause.

Die Klappergasse ist das Zentrum des Apfelweinviertels mit seinem berühmten Frau Rauscher Brunnen. Dieser spukt in unregelmäßigen Abständen sein Wasser, gern auch auf umherlaufende Passanten :). Nirgendwo sonst in Frankfurt gibt es so viele Brunnen wie hier. Deswegen feiert man das hier in Sachsenhausen auch mit dem alljährlichen Brunnenfest, an dem auch die Brunnenkönigin gewählt wird. Das Fest ist erstmalig 1490 erwähnt worden. Es wurde von den Bewohnern nach der alljährlichen Trinkbrunnenreinigung gefeiert.

Vor allem ist das Kneipenviertel, wie es durch seine vielen Bars, lokale und Clubs genannt wird beliebt zum Feiern. Touristen und Einheimische treffen sich hier Abends zum gemeinsamen feiern. Besonders beliebt ist dieses Viertel auch bei Junggesellenabschieden. Diese finden hier den perfekten Ort, ihren letzten Tag als “in Freiheit” ausgelassen zu feiern.

Auch am Rande des Szeneviertels findet man viele verschieden Apfelweinlokale, wo man sich in den Sommerabenden gerne auch mal draußen hinsetzt. Diese findet man auch vermehrt nahe der berühmten Schweitzer Strasse. Auch die Jugendherberge ist ganz in der nähe direkt am Main zu finden. Dort ist man dann auch direkt in der Nähe aller interessanten Sehenswürdigkeiten. Hotels aller Preisklassen findet man in Sachsenhausen zu Hauf. Zum Beispiel ist das Leonardo eines der besten in Frankfurt und ca. 7 min zu Fuss von Alt Sachsenhausen entfernt. Man kann hier also mehr als einen Tag oder nacht verbringen, was auch durchaus empfehlenswert ist.